Ein tödliches Ultimatum

Wirtschaftsverbrechen und die Verlockungen des Konsums: Karl Bennewitz und seine Kollegen bereichern sich an den staatlichen Subventionen für Rationalisierungsprogramme, in der DDR ›Neuererwesen‹ genannt. Lange Zeit läuft alles gut. Doch dann lernt Bennewitz die junge …

weiterlesen

Der graue Mann

Es geschah in der Stille eines Sonnabends. Mittags-Schwere liegt noch über den Grundstücken; Angler sitzen in ihren Booten, weit draußen auf dem See; von ferne her tönt hin und wieder Motorengeräusch; Spaziergänger sind unterwegs rund …

weiterlesen

Tatort Teufelsauge

Regentropfen schlugen an die Scheiben des Ladas, dicht und dichter. Der Mann am Lenkrad fröstelte. Das neben ihm sitzende Mädchen sah er nicht mehr an, und sein Haß auf sie schien zuzunehmen mit jedem Meter, …

weiterlesen

Die Hölle hat keine Hintertür

›Sie kommen zusechst‹ in der ersten der beiden Kriminalerzählungen dieses Bandes, die Mitarbeiter der MUK. Und sie gönnen sich wenig Schlaf während der verbissenen Verfolgung der spärlichen Spuren. Sie fühlen die Augen der Einwohner dreier …

weiterlesen

Eine Stadt sucht einen Mörder

Diesem Band mit sechs Kriminalgeschichten liegen authentische Fälle zugrunde, die sich in den Jahren 1951 bis 1980 in der DDR zugetragen haben. Hierschreibt ein Autor, der die Arbeit der Kriminalpolizei genau kennt. Kindesmord, Brandstiftung und …

weiterlesen